Flugzeug-komponente

Ein extrem zuverlässiges Qualifizierungs-Werkzeug für die Flugindustrie?
Binnen 12 Wochen geliefert!

Die Aufgabenstellung

„Wir brauchen kurzfristig ein Qualifizierungs-Werkzeug für eine Komponente, die schließlich in ein Flugzeug eingebaut werden soll.“

Die Herausforderung

Unsere Ingenieure entwickeln oft Werkzeuge, die bei der Qualifizierung von Komponenten helfen. Aber wenn eine Komponente in einem Flugzeug benutzt werden soll, muss sie nicht nur extrem starken Kräften standhalten, sondern auch extrem hohen Sicherheitsvorschriften. Die Belastung unserer Komponente kann bis zu 150 kN betragen. Unser Werkzeug muss also dazu fähig sein, Kraft, Druck und Temperatur sowie die Position zu überwachen. Die Daten-Aufzeichnung muss mit großer Genauigkeit geschehen. Das bezieht sich auch auf den Schlussbericht, der dokumentiert, ob die Komponente bestanden hat oder durchgefallen ist. Eine enorme Herausforderung, die wir binnen 12 Wochen nach Auftragserteilung meistern mussten.

Die Lösung

In der Entwicklungsphase führten wir natürlich zuerst ausführliche Risikoanalysen durch. Da extrem starke Kräfte im Spiel waren, haben wir dann einen sehr stabilen Rahmen (Sicherheitsfaktor 5) entwickelt. Alle Nähte wurden akribisch begutachtet und kontrolliert. Im Rahmen selbst schufen wir ein hydraulisches Aktivierungssystem.

Die Anordnung wurde mithilfe des LabVIEW-Betriebssystems koordiniert, das auch die Daten aufzeichnete. Das Qualifizierungs-Werkzeug wurde mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche mit Format-Struktur und Benutzer-Authentifizierung ausgestattet. Wir lieferten das Werkzeug – das natürlich den Maschinen-Richtlinien entsprach – zusammen mit einer Bedienungsanleitung und einem Wartungshandbuch aus. Das alles haben wir pünktlich  geschafft – dank einem straffen Projektmanagement. Außerdem haben wir bei Mevi alles Notwendige, um solch eine komplexe Herausforderung meistern zu können.

Zurück zur Übersicht